Die Hals- und Kieferübungen

0
13

Die Nacken- und Kiefermuskulatur ist täglich Verspannungen ausgesetzt, insbesondere wenn Sie den ganzen Tag über einen Computer benutzen oder wenn Sie routinemäßig eine schwere Last von Ihrem Nacken oder Ihren Schultern tragen. Hals- und Kieferübungen straffen, straffen und entspannen die Muskeln in Kopf und Nacken. Verwenden Sie eine Reihe von Isometrie-, Widerstands- und Yogaübungen, um die Spannung in Ihrem Nacken- und Kieferbereich zu festigen, zu straffen und zu lösen.

Frau hält Eisbeutel zu Halsschmerzen. Bildnachweis: George Doyle / Stockbyte / Getty Images

Trapezlift

Der Trapez ist ein wichtiger Nackenmuskel, der den Kopf aufrecht hält. Trapezlifte – oder Schulterzucken – mit Handgewichten sind für die Arbeit mit Ihrem Trapezius ausgelegt. Trapezius hebt den Ton und stärkt die Muskeln. Beginnen Sie, indem Sie mit schulterbreit auseinander stehenden Füßen und den Armen an Ihrer Seite hoch stehen. Halten Sie die Hanteln mit den Handflächen nach vorne und heben Sie die Schultern zu den Ohren. Halten Sie den Lift ein oder zwei Sekunden lang gedrückt und lassen Sie ihn dann los. Machen Sie drei Sätze mit jeweils 15 Wiederholungen. Trapezlifte können auch am Schreibtisch ohne Gewichte ausgeführt werden.

Hummeln

Hummeln trainieren die Kiefermuskulatur. Atme durch die Nase ein und mache Kaubewegungen, während du beim Kauen den Klang „mmmm“ durch die Nase vibrierst. Jeder Ton kann verwendet werden oder sogar Kauderwelsch. Kaugummi oder das Vorgeben, Kaugummi zu kauen, kann anstelle von Hummeln verwendet werden.

Zungenreichweite

Dies ist eine Yoga-Übung für den Hals. Es strafft und strafft die Haut direkt unter dem Kinn. Streck deine Zunge heraus und sag „Ahhhhh“. Halten Sie Ihre Zunge heraus, während Sie den Rest Ihres Gesichts entspannt halten – halten Sie sie 60 Sekunden lang gedrückt.

Lesen Sie auch  Vor- und Nachteile plyometrischer Übungen

Unteres Facelifting

Die Muskeln unter dem Kinn sind mit den Kiefermuskeln verbunden und arbeiten zusammen. Eine Übung zum Facelifting des Unterkiefers zielt auf den Unterkiefer ab. Beginnen Sie in sitzender Position – halten Sie Ihre Wirbelsäule aufrecht und Ihre Bauchmuskeln angespannt. Öffnen Sie Ihren Mund weit und rollen Sie Ihre Lippen über die Zähne, wobei Sie die Mundwinkel zu den hinteren Zähnen ziehen. Schau nach oben und lächle. Legen Sie die Zeigefinger oben auf Ihre Ohren und drücken Sie bei leichtem Druck Ihr Gesicht nach vorne und Ihre Schultern nach hinten. 30 Sekunden lang gedrückt halten.

Küsse die Decke

Diese Übung wirkt auf Kiefer und Nacken und kann im Stehen oder Sitzen durchgeführt werden. Halten Sie Ihre Arme an Ihren Seiten, neigen Sie Ihren Kopf leicht nach hinten – Ihr Kopf sollte nicht parallel zur Decke sein – verziehen Sie Ihre Lippen und versuchen Sie, die Decke zu „küssen“. Die Muskeln in Kiefer und Nacken spannen sich an und dehnen sich. 10 Sekunden lang gedrückt halten und dann loslassen. Wiederholen Sie fünf Mal.