Start Schwangerschaft Schwangerschaft und Ernährung Ist es in Ordnung, Bass zu essen, wenn Sie schwanger sind?

Ist es in Ordnung, Bass zu essen, wenn Sie schwanger sind?

0
Ist es in Ordnung, Bass zu essen, wenn Sie schwanger sind?

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für die Aufrechterhaltung der Gesundheit während der Schwangerschaft von entscheidender Bedeutung. Während dieser Zeit müssen Sie besonders auf Ihre Ernährung achten. Es gibt viele essentielle Nährstoffe, um die wachsenden Bedürfnisse Ihres Babys zu befriedigen. Die meisten Lebensmittel können sicher konsumiert werden, wenn Sie schwanger sind. Meeresfrüchte, insbesondere Thunfisch und Wolfsbarsch, sollten jedoch vermieden werden. Besprechen Sie Ihre Ernährung mit Ihrem Arzt und finden Sie heraus, welche Lebensmittel für eine schwangere Frau ungesund sind.

Gegrillter Bass auf einem Teller mit Gemüse.Credit: mastermilmar / iStock / Getty Images

Exposition gegenüber Quecksilber

Einer der Gründe, warum Sie während der Schwangerschaft keinen Bass essen sollten, ist eine mögliche Quecksilbervergiftung. Die meisten Fische, einschließlich Barsch, enthalten viel Quecksilber. Laut dem National Resources Defense Council enthalten sowohl gestreifter als auch schwarzer Bass moderate Mengen an Quecksilber. Auf der Website wird außerdem angegeben, dass Sie sechs oder weniger Portionen pro Monat einnehmen sollten, um eine Quecksilbervergiftung zu vermeiden. Vermeiden Sie in der Schwangerschaft auch kleine Portionsgrößen dieses Fisches.

Exposition gegenüber Listerien

Geräucherte oder rohe Meeresfrüchte können Krankheitserreger wie Listerien enthalten. Gekühlte, verzinnte oder geräucherte Meeresfrüchte sind sicher zu essen, wenn sie gekocht und als Zutat in einem Gericht verwendet werden. Ein Auflauf mit Barsch ist möglicherweise nicht gesundheitsschädlich für Ihren Fötus. Wenn der Fisch jedoch nicht gründlich gegart wird, besteht ein erhebliches Risiko für eine Lebensmittelvergiftung und eine Listeriainfektion. Der ungekühlte geräucherte Bass darf nicht mit Listerien kontaminiert sein. Überprüfen Sie daher die Etiketten auf der Rückseite der Verpackung sorgfältig, bevor Sie sie kaufen.

Lesen Sie auch  Gesunde Nahrung für eine gute Gehirnentwicklung für Babys während der Schwangerschaft

Exposition gegenüber industriellen Schadstoffen

Fische, die aus verschmutzten Seen oder Flüssen gefangen werden, können mit industriellen Schadstoffen kontaminiert sein. Verunreinigungen wie polychlorierte Biphenyle gehören zu den häufigsten Schadstoffen in Seen und Flüssen. Der aus diesen Gewässern gefischte Streifenbarsch kann große Mengen davon enthalten. Fisch, der in Ihrem örtlichen Lebensmittelgeschäft gekauft wurde, enthält möglicherweise keine solchen Schadstoffe. Wenn er jedoch nicht frisch ist, besteht immer die Möglichkeit, dass der Fisch nicht aus Ihren örtlichen Gewässern gefangen wurde.

Verschiedene Arten von Bass während der Schwangerschaft

Bass ist ein köstlicher Fisch. Während dieser Fisch als Zutat für verschiedene kulinarische Zubereitungen genossen werden kann, raten die meisten Ärzte davon ab, Bass zu konsumieren, wenn Sie schwanger sind. Aufgrund des unterschiedlichen Schadstoffgehalts in verschiedenen Basssorten ist es am sichersten, auf einen vollständigen Verzehr zu verzichten. Während Streifen- und Schwarzbässe einen moderaten Anteil dieser Verunreinigungen aufweisen, enthält der chilenische Bass einen hohen Quecksilbergehalt und kann zu einer Quecksilbervergiftung führen.