Start Schwangerschaft Schwangerschaft und Ernährung Ist Essig für schwangere Frauen in Ordnung?

Ist Essig für schwangere Frauen in Ordnung?

0
Ist Essig für schwangere Frauen in Ordnung?

Essen, während Sie schwanger sind, kann mit Sorgen und Ängsten behaftet sein, da bestimmte Lebensmittel verboten sind und viel mehr Lebensmittel irgendwo in der Grauzone zwischen Gefahr und vollständiger Sicherheit existieren. Seien Sie versichert, dass Essig während der Schwangerschaft sicher konsumiert werden kann. Darüber hinaus ist es auch für die Reinigung von Aufgaben nützlich, da Sie den Kontakt mit gewerblichen Reinigungsmitteln einschränken möchten.

Sicher zu konsumieren

Essig steht nicht auf der Liste der zu vermeidenden Lebensmittel der American Pregnancy Association. Ein Spritzer Essig auf einen Salat oder ein Rezept, das Essig enthält, sind sichere Möglichkeiten, das Produkt zu konsumieren, und gefährden Ihre Schwangerschaft nicht. Tatsächlich trinken viele Frauen einen Essigtrank, um die morgendliche Übelkeit zu lindern, so Stacey Rosenberg, Autorin von „Natural Pregnancy, Natural Baby“. Diese Frauen tränken Bio-Knochen – natürlich gekocht – in Apfelessig, der Kalzium in die Flüssigkeit abgibt. Eine kleine Menge der daraus resultierenden Lösung kann die morgendliche Übelkeit lindern und Ihr ungeborenes Baby mit einer zusätzlichen Dosis Kalzium versorgen.

Verbundene Gefahren

Denken Sie daran, dass viele Lebensmittel, die möglicherweise Essig enthalten, während der Schwangerschaft verboten sind. Die APA warnt vor ungewaschenem Gemüse; Verwenden Sie keinen Essig, um frisches, nicht gewaschenes Gemüse zu putzen. Während der Essig selbst keine Gefahr darstellt, kann das ungewaschene Gemüse mit Toxoplasma gondii kontaminiert sein, einem Parasiten, der Toxoplasmose verursachen kann. Toxoplasmose kann laut APA zu vorzeitiger Entbindung und niedrigem Geburtsgewicht sowie zu schwereren Erkrankungen wie Krampfanfällen bei Säuglingen und geistiger Behinderung führen. Essen Sie auch keinen rohen oder ungekochten Fisch oder Schalentiere wie Austern mit Essigsaucen. Auch hier ist der Essig nicht gefährlich, aber unzureichend gekochte oder rohe Meeresfrüchte können Probleme verursachen.

Lesen Sie auch  Sollten Sie Papaya während der Schwangerschaft vermeiden?

Sodbrennen Woes

Laut Marguerite Patten, O.B.E., und Jeannette Ewin, Ph.D., Autoren von „The Healthy Gut Cookbook“, ist Essig zwar sicher, sauer, was bedeutet, dass er möglicherweise Sodbrennen verursachen kann. Sodbrennen ist wahrscheinlich während der Schwangerschaft, da die erhöhte Menge an Progesteron in Ihrem Körper die Klappe, die verhindert, dass Magensäure in Ihre Speiseröhre gelangt, zum Entspannen bringt, was laut APA das Risiko von Sodbrennen erhöht. Das Vermeiden von sauren Lebensmitteln ist eine Möglichkeit, die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass Sie diesen unangenehmen Zustand entwickeln. Wenn Sie Essig essen und Sodbrennen verspüren, probieren Sie ein Glas oder Milch oder eine Portion Joghurt. Beides kann das Brennen lindern, so die APA.

Auch die Reinigung ist in Ordnung

Obwohl die meisten handelsüblichen Reinigungsmittel während der Schwangerschaft sicher sind, gilt dies nur, wenn Sie in einem gut belüfteten Bereich reinigen, in dem Sie keine starken Dämpfe einatmen, und wenn Sie Schutzhandschuhe tragen. Essig ist ein natürliches Reinigungsmittel und kann Ihre Spiegel, Fenster und Böden hygienisch und funkelnd halten. Gib weißen Essig in eine Sprühflasche und wische damit deine Spiegel und Fenster ab. Oder kombinieren Sie weißen Essig mit heißem Wasser und verwenden Sie die Mischung, um Ihre Böden zu wischen. Wenn Sie sich Sorgen über kommerzielle Reinigungsmittel machen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um Ihre Befürchtungen zu zerstreuen, oder wechseln Sie zu Essig, bis Sie das Arzneimittel abgeben.