Start Eier und Milchprodukte Butter Mandelbutter Nährwertangaben

Mandelbutter Nährwertangaben

0
Mandelbutter Nährwertangaben

Mandelnussbutter ist eine Variation der klassischen Erdnussbutter. Mandelnussbutter enthält im Vergleich zu Erdnussbutter verschiedene Nährstoffe und enthält auch einen höheren Anteil an essentiellen Fettsäuren. Einige Leute denken, dass Mandelnussbutter dick ist, weil es einen hohen Fettgehalt enthält, jedoch ist das Fett in Mandelnussbutter ungesättigt, was herzgesund ist.

Mandelnussbutter ist eine von vielen Variationen der Erdnussbutter. Bildnachweis: Watcha / iStock / Getty Images

Vitamine und Mineralien

Mandelnussbutter enthält mehrere essentielle wasserlösliche und fettlösliche Vitamine. Wasserlösliche Vitamine sind Vitamine, die regelmäßig ersetzt werden müssen, da der Körper sie nicht herstellen kann. Fettlösliche Vitamine sind Vitamine, die der Körper aus Ihrer Ernährung herstellen oder speichern kann. All diese Vitamine unterstützen das Wachstum und die Entwicklung der Menschen. Eine 1-Esslöffel-Portion Mandelnussbutter enthält 100 Kalorien, 10 Gramm Fett, 1 Gramm gesättigtes Fett, 0 Milligramm Cholesterin, 0 Milligramm Natrium, 4 Gramm Gesamtkohlenhydrate, 1 Gramm Ballaststoffe und 2 Gramm Protein. Mandelnussbutter enthält auch die folgenden empfohlenen Tageswerte dieser Vitamine: 4 Prozent Kalzium, Zink, Eisen und Folsäure; 2 Prozent Niacin, 8 Prozent Phosphor und 10 Prozent Magnesium.

Protein

Eine 2 Esslöffel Portion Mandelnussbutter enthält 4 Gramm Eiweiß. Der University of Arizona zufolge macht Protein einen großen Teil der Körperstruktur aus. Es besteht aus mehreren Aminosäuren, die in verschiedenen Kombinationen angeordnet sind. Insgesamt 20 Proteine ​​bilden die Proteine ​​im Körper. neun dieser 20 werden essentielle Aminosäuren genannt. Diese bestimmten Aminosäuren können im Körper nicht schnell genug gebildet werden, also müssen Sie sie von bestimmten Nahrungsmitteln einnehmen, die Sie essen. Mandelnussbutter enthält, wie viele andere Nussbutter, eine angemessene Menge Protein in einer kleinen Portionsgröße. Die Proteinzahl kann erhöht werden, wenn Sie einem Proteinshake Mandelnussbutter hinzufügen.

Lesen Sie auch  So kompensieren Sie zu viel Salz in Cookies

Omega-3-Fettsäuren

Fast alle Nüsse enthalten Omega-3-Fettsäuren. Omega-3-Fettsäuren schützen Sie vor Herzinfarkt, Schlaganfall oder Herzerkrankungen. Omega-3-Fettsäuren sind in Kaltwasserfischen wie Makrelen, Lachs und Sardinen in einer höheren Konzentration enthalten. Viele Nussbutter, einschließlich Mandelnussbutter, enthalten jedoch eine mit Fischöl angereicherte Version, die den Omega-3-Anteil erheblich erhöht.

Senkt den Cholesterinspiegel

Laut der Website von Nut Health gibt eine dort veröffentlichte Studie an, dass eine strenge vegetarische Ernährung mit Obst, Mandeln, Gemüse, Pflanzenölen, Hafer und Gerste dazu beitragen kann, den Cholesterinspiegel in etwa auf die gleiche Weise wie bei der Einnahme von Statinen zu senken.

Warnung

Wenn Sie an einer Nussallergie leiden, sollten Sie vor dem Verzehr von Nussbutter einen Arzt konsultieren, auch wenn es sich nicht um Erdnussbutter handelt. Auch wenn Sie an Fischallergien leiden, überprüfen Sie die Kennzeichnung auf zugesetzte Fischöle, bevor Sie diese einnehmen.