Übungen für Lymphödeme in den Beinen

0
25

Eine regelmäßige Trainingsroutine kann Ihnen helfen, die zusätzlichen Pfunde zu verlieren und ein gesundes Gewicht zu halten. Bildnachweis: satamedia / iStock / GettyImages

Wenn Ihr Lymphsystem nicht in der Lage ist, Flüssigkeiten in Ihrem Körper richtig zu zirkulieren, können Sie ein Lymphödem entwickeln. Während dieser Zustand keine Heilung hat, können Lymphödem-Beinübungen helfen.

Fragen Sie Ihren Arzt nach einer genauen Diagnose, bevor Sie diese Übungen durchführen. Beinödeme können auch durch bestimmte Lebensmittel oder schwerwiegendere Erkrankungen verursacht werden, die nicht mit dem Lymphsystem zusammenhängen, wie z. B. Herzinsuffizienz, akutes Nierenversagen oder Blutgerinnsel. Jedes dieser Probleme erfordert einen spezifischen Behandlungsplan.

Weiterlesen: Wie man geschwollene Beine und Füße reduziert

Verstehe deinen Zustand

Lymphödeme können nach Angaben der Mayo-Klinik auf eine abnormale Entwicklung des Lymphsystems oder auf einen anderen medizinischen Zustand oder Eingriff wie eine Operation, Bestrahlung oder Infektion zurückzuführen sein. Es tritt häufig nach der chirurgischen Entfernung der Lymphknoten auf – Strukturen im gesamten Körper, die weiße Blutkörperchen enthalten, um Krankheiten und Infektionen zu bekämpfen. Lymphknoten werden manchmal während einer Krebsoperation entfernt.

Neben einer starken Schwellung verursacht das Lymphödem auch schmerzende Schmerzen, eine verminderte Bewegungsfreiheit, „Schwere“ der betroffenen Extremität, wiederkehrende Infektionen und Verhärtung der Haut. Diese chronische Störung wird in Stufen von 0 bis 3 eingeteilt, wie in einem Artikel vom Juni 2017 beschrieben, der von der Türkisches Journal für Chirurgie.

Ein Lymphödem im Stadium 0 wird diagnostiziert, wenn das Lymphsystem beschädigt ist, eine Schwellung jedoch noch nicht aufgetreten ist. Stadium 1 ist durch ein Ödem gekennzeichnet, das verschwindet, wenn das Glied angehoben wird. Wenn Sie zum ersten Mal aufwachen, hat Ihr Bein möglicherweise eine normale Größe. Die Schwerkraft beginnt, Flüssigkeit in Ihr Bein zu ziehen, sobald Sie aufstehen und sich bewegen.

Ein Lymphödem im Stadium 2 wird diagnostiziert, wenn eine Schwellung das Bein erheblich vergrößert und sich bei Berührung „schwammig“ anfühlt. Auch in diesem Stadium kann Ihre Haut hart werden.

Das Lymphödem im Stadium 3 ist durch fibrotische oder verhärtete Haut gekennzeichnet. Schwellungen in diesem Stadium sind irreversibel und können nur operativ behandelt werden.

Behandlung von Lymphödemen

Die Behandlung Ihres Lymphödems ist nicht so einfach wie nur Beinübungen. Die Behandlung von Lymphödemen ist vielfältig und wird am besten unter direkter Aufsicht eines spezialisierten Physiotherapeuten oder Ergotherapeuten durchgeführt. Im Laufe der Zeit können Sie Ihren Zustand selbst verwalten.

Die Behandlung von Lymphödemen erfolgt in zwei Phasen, wie vom UNC Health Care Center for Rehabilitation Care beschrieben. Phase eins, die Intensivphase, wird unter der Obhut eines Therapeuten abgeschlossen. Während dieser Phase führt Ihr Therapeut eine Technik namens Manuelle Lymphdrainage (MLD) durch, wickelt Ihr Bein mit mehrschichtigen Bandagen ein oder passt Sie mit Kompressionskleidung an und bringt Ihnen Übungen zur Unterstützung der Lymphdrainage bei.

Lesen Sie auch  Vorteile einer Übungs-Skimaschine

In Phase zwei verwalten Sie die Schwellung selbst, indem Sie regelmäßig bei Ihrem Arzt einchecken. Kompressionsverbände oder Kleidungsstücke werden normalerweise immer dann getragen, wenn sich das betroffene Glied in einer schwerkraftabhängigen Position befindet – z. B. im Stehen oder Sitzen -, wenn die Erkrankung Ihre Beine betrifft..

Laut einer im Juni 2017 veröffentlichten Überprüfung in der Journal of Lymphoedema, Viele Ärzte empfehlen, tagsüber Kompressionsverbände oder Kleidungsstücke zu tragen und nachts zu entfernen. In schweren Fällen müssen Sie sie möglicherweise die ganze Zeit tragen, außer beim Baden. In jedem Fall ist es besonders wichtig, dass Sie Ihre Kleidung beim Training tragen.

Weiterlesen: Was kann ich essen oder trinken, um Schwellungen in meinen Füßen und Knöcheln zu reduzieren??

Ein Lymphödem-Trainingsprogramm sollte aerobe (kardiovaskuläre) Aktivitäten sowie sanfte Übungen zur Verbesserung der Flexibilität und Bewegungsfreiheit umfassen. Fragen Sie Ihren Arzt oder Therapeuten, um sicherzustellen, dass diese Übungen für Sie sicher sind.

Aerobic-Übungen können helfen

Fettleibigkeit wurde laut UNC mit einer Verschlechterung der Lymphödemsymptome in Verbindung gebracht. Eine regelmäßige Trainingsroutine kann Ihnen helfen, die zusätzlichen Pfunde zu verlieren und ein gesundes Gewicht zu halten.

Nach Angaben der Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten sollten jede Woche mindestens 150 Minuten aerobe Aktivität mittlerer Intensität oder 75 Minuten aerobe Aktivität intensiver Intensität durchgeführt werden, um ein gesundes Gewicht aufrechtzuerhalten. Erhöhen Sie diese Zahl, wenn Sie versuchen, abzunehmen.

Aktivitäten mit mäßiger Intensität können zügiges Gehen, Radfahren in ungezwungenem Tempo oder sogar Gartenarbeiten umfassen. Zu den intensiven Aktivitäten gehören Joggen oder Laufen, Seilspringen, Langlaufen und Rollschuhlaufen. Diese Aktivitäten können jedoch recht schwierig sein, wenn Sie ein signifikantes Lymphödem in Ihren Beinen haben..

Aerobic-Übungen mit geringen Auswirkungen, wie z. B. stationäres Radfahren oder die Verwendung eines Ellipsentrainers, können den Druck durch Ihre Beingelenke verringern, wenn sie von Lymphödemen betroffen sind. Wenn es schmerzhaft ist, Ihre Beine direkt unter Ihnen zu positionieren oder auf den betroffenen Beinen zu stehen, versuchen Sie es mit einem liegenden Stepper oder einem liegenden Heimtrainer, wie von ExRx.net gezeigt.

Wenn Sie im Wasser trainieren, können Sie das Gewicht Ihrer Beine und den Druck auf Ihre Gelenke reduzieren und gleichzeitig die Herzgesundheit verbessern. Berücksichtigen Sie Wassergymnastik, Joggen im tiefen Wasser oder Schwimmrunden als Teil Ihrer Trainingsroutine.

Warnung

Schwellungen dehnen Ihre Haut und erhöhen das Risiko von Hautschäden. Verletzte Haut, die von Lymphödemen betroffen ist, heilt oft schlecht. Stellen Sie zur Vermeidung von Infektionen sicher, dass Ihre Haut intakt ist, bevor Sie an Wasseraktivitäten teilnehmen.

Lymphödem Beinübungen für die Mobilität

Bewegungsübungen können dazu beitragen, die Steifheit der von Ihrem Lymphödem betroffenen Gelenke zu verringern. Wenn Sie Ihre Beinmuskeln zusammenziehen, können Sie auch überschüssige Flüssigkeit aus dem Bereich pumpen.

Lesen Sie auch  Liste der Übungsziele und -ziele

Führen Sie diese Übungen mehrmals täglich in einem schmerzfreien Bereich durch. Beginnen Sie mit 10 Wiederholungen jeder Bewegung und arbeiten Sie bis zu drei Sätze hintereinander.

Zug 1: Knöchel ABC

  1. Setzen Sie sich mit dem Fuß über dem Boden auf eine erhöhte Fläche.
  2. Zeichnen Sie das Alphabet mit Ihrem Fuß und führen Sie mit Ihrem großen Zeh. Machen Sie die Buchstaben so groß wie möglich, ohne dass sich Ihr Knie bewegt.

Zug 2: Knöchelkreise

  1. Drehen Sie Ihren Knöchel 10 Mal im Uhrzeigersinn.
  2. Wiederholen Sie dies gegen den Uhrzeigersinn.

Zug 3: Kniebeugung / -streckung

  1. Beugen Sie in sitzender Position Ihr Knie so weit wie möglich unter dem Stuhl, ohne Ihren Oberkörper zu bewegen.
  2. Strecken Sie Ihr Knie vollständig, während Sie die Muskeln oben auf Ihrem Oberschenkel straffen.

Zug 4: Straight Leg Raise

  1. Legen Sie sich mit geraden Beinen auf den Rücken.
  2. Halten Sie Ihr Knie gerade und heben Sie Ihr rechtes Bein zur Decke.
  3. Langsam wieder absenken und auf der gegenüberliegenden Seite wiederholen.

Wenn die Übung zum Anheben des geraden Beins Ihren unteren Rücken stört, beugen Sie ein Knie, während Sie das andere Bein anheben.

Versuchen Sie abschwellende Übungen

Entstauungsübungen, wie sie vom Wexner Medical Center der Ohio State University erklärt werden, sind ein wichtiger Bestandteil des Lymphödemmanagements. Im Gegensatz zum Herz-Kreislauf-System, bei dem das Herz Blut im Körper zirkuliert, verfügt das Lymphsystem nicht über eine eingebaute Pumpe. Stattdessen ist es auf Muskelkontraktion angewiesen, um überschüssige Flüssigkeiten aus Ihren Unterschenkeln zu entfernen..

Führen Sie drei bis fünf Wiederholungen der folgenden Übungen durch und führen Sie sie der Reihe nach aus. Wiederholen Sie diese Übungen zwei- bis dreimal täglich.

Zug 1: Bauch- oder Zwerchfellatmung

  1. Legen Sie sich auf eine feste Oberfläche auf den Rücken.
  2. Beuge deine Knie und lege deine Füße auf den Boden.
  3. Legen Sie eine Hand auf Ihre Brust und die andere auf Ihren Unterbauch direkt unter Ihren Bauchnabel.
  4. Atme langsam durch die Nase ein und fülle deinen Bauch mit Luft. Nur die Hand auf Ihrem Bauch sollte sich erheben.
  5. Blasen Sie die Luft langsam durch gespitzte Lippen aus, als ob Sie versuchen zu pfeifen.

Zug 2: Beckenneigung

  1. Legen Sie sich mit gebeugten Knien und den Füßen auf den Boden auf den Rücken.
  2. Legen Sie Ihre Hände auf Ihre Hüftknochen und legen Sie Ihre Fingerspitzen auf die Seiten Ihres Bauches.
  3. Spannen Sie Ihre unteren Bauchmuskeln an, als würden Sie Ihren Bauchnabel nach unten in Richtung Wirbelsäule ziehen. Sie sollten spüren, wie sich die Muskeln unter Ihren Fingerspitzen zusammenziehen.
  4. Halten Sie eine langsame Zählung von zehn gedrückt und entspannen Sie sich dann.
Lesen Sie auch  Übungen zur Korrektur der seitlichen Beckenneigung

Zug 3: Teilweise Sit-Up

  1. Beginnen Sie in der Position der Bauchatmung.
  2. Atme in deinen Bauch ein.
  3. Atme langsam aus, hebe deinen Kopf und deine Schultern vom Boden ab und strecke deine Hände nach vorne.
  4. Senken Sie den Rücken ab und wiederholen Sie den Vorgang.

Zug 4: Zervikale Rotation

  1. Setzen Sie sich gerade hin und drücken Sie Ihre Schulterblätter zusammen.
  2. Atme ein und drehe deinen Kopf für eine langsame Zählung von fünf nach rechts und schaue über deine Schulter.
  3. Atme aus und kehre in die Mitte zurück.
  4. Wiederholen Sie dies auf der linken Seite.

Zug 5: Kopfneigung

  1. Schauen Sie in sitzender Position geradeaus.
  2. Neigen Sie Ihr rechtes Ohr zur rechten Schulter.
  3. Kehren Sie zum aufrechten Zustand zurück und wiederholen Sie den Vorgang nach links.

Zug 6: Zucke mit deinen Schultern

  1. Achselzucken beide Schultern in Richtung Ihrer Ohren, so hoch wie möglich.
  2. 5 Sekunden lang gedrückt halten und dann entspannen.

Zug 7: Schulterrollen

  1. Setzen Sie sich gerade hin, während Ihre Arme an Ihren Seiten ruhen.
  2. Rollen Sie beide Schultern jeweils zehnmal vor und zurück.

Zug 8: Fersenrutschen

  1. Legen Sie sich mit geraden Beinen auf den Rücken.
  2. Beugen Sie Ihr rechtes Knie und schieben Sie Ihre Ferse in Richtung Gesäß.
  3. Schieben Sie langsam wieder nach unten.
  4. Wiederholen Sie dies auf der gegenüberliegenden Seite.

Schritt 9: Knie-Ausfälle

  1. Legen Sie sich mit gebeugten Knien und den Füßen auf den Boden auf den Rücken.
  2. Halten Sie Ihr rechtes Knie fest und senken Sie Ihr linkes Knie langsam zur Seite. Halten Sie Ihren linken Fuß während der gesamten Bewegung auf dem Boden.
  3. Wiederholen Sie rechts.

Bewegen Sie 10: Beinrutschen

  1. Legen Sie sich mit geraden Beinen auf den Rücken.
  2. Halten Sie Ihre Zehen zur Decke und das Knie gerade und schieben Sie Ihr rechtes Bein zur Seite.
  3. Kehren Sie langsam in die Ausgangsposition zurück und wiederholen Sie dies auf der gegenüberliegenden Seite.

Zug 11: Knöchelpumpen

  1. Richten Sie Ihre Zehen auf den Boden, als ob Sie ein Gaspedal drücken.
  2. Ziehen Sie Ihre Zehen so weit wie möglich nach oben. Während dieser Bewegung sollten Sie eine leichte Dehnung in Ihrer Wade spüren.

Zug 12: Knöchel Eversion / Inversion

  1. Drehen Sie Ihre Knöchel nach innen und bringen Sie die Fußsohlen aufeinander zu.
  2. Drehen Sie Ihre Knöchel nach außen und bewegen Sie die Fußsohlen voneinander weg.

Zug 13: Spreize deine Zehen

  1. Spreizen Sie Ihre Zehen so weit wie möglich auseinander.
  2. Bringen Sie sie zusammen und rollen Sie sie unter.