Übungen zur Stärkung des Halses bei Bandscheibendegenerationskrankheit

0
8

Eine zervikale degenerative Bandscheibenerkrankung tritt auf, wenn das gelatineartige Zentrum der Bandscheibe komprimiert oder abgenutzt wird. Im Laufe der Zeit führt dieser Zustand dazu, dass sich der Speicherplatz verengt und die Gelenke der Wirbelsäule häufig zusätzlich belastet werden. Wenn die Halsscheibe hervorsteht, übt sie Druck auf die Nerven aus. Dieser Druck kann zu Schmerzen und Kribbeln in Nacken, Armen und Händen führen. Um Schmerzen zu lindern und die Nackenkraft zu verbessern, empfiehlt die American Academy of Orthopaedic Surgeons ein therapeutisches Übungsprogramm.

Rückenrutsche

Setzen Sie sich in einen Stuhl mit gerader Rückenlehne und den Füßen auf den Boden. Stecke dein Kinn in Richtung Nacken. In dieser Position gleiten Sie Ihren Kopf sanft nach hinten über Ihren Körper. Halten Sie die Dehnung 10 Sekunden lang und entspannen Sie sich dann. 10 mal wiederholen. Diese Übung hilft, den Nacken zu dehnen.

Schulterheben

Legen Sie sich zunächst mit den Armen an den Seiten mit dem Gesicht nach unten auf den Boden. Heben Sie Ihren Kopf und Ihre Schultern an, während Sie Ihre Hüften gegen den Boden drücken. Halten Sie während dieser Bewegung Ihre Augen auf den Boden gerichtet. Diese Übung hilft bei Verspannungen in den Schultern und im unteren Nackenbereich. Führen Sie 10 Wiederholungen durch.

Kopfdrehung

Legen Sie sich zunächst auf den Rücken. Üben Sie mit Ihren Händen Druck auf Ihren Kopf aus, indem Sie Ihren Kopf hin und her schieben. Halten Sie jede Position 10 Sekunden lang und wiederholen Sie dies 10 Mal. Diese Drehbewegung erhöht die Flexibilität und stärkt den Nacken.

Eckdehnung

Der Physiotherapeut Gavin Morrison von Spinehealth.com empfiehlt diese Übung, um die Dehnung der Brust- und Schultermuskulatur zu unterstützen. Wenn diese Muskeln angespannt sind, können sie zu Nackenschmerzen führen, die mit einer degenerativen Bandscheibenerkrankung verbunden sind. Stellen Sie sich in die Ecke eines Raumes. Zeigen Sie mit zusammengefügten Füßen zur Ecke und legen Sie beide Unterarme an jede Wand. Lehnen Sie sich in dieser Position vorsichtig zur Wand. Sie sollten eine Dehnung vor Ihren Schultern spüren. Halten Sie die Dehnung 30 Sekunden lang und wiederholen Sie sie 10 Mal.

Lesen Sie auch  Brustkorb Probleme aus Yoga

Schaumstoffrollenübung

Für diese Übung benötigen Sie eine Schaumstoffrolle mit einem Durchmesser von 6 Zoll. Laut Morrison kann das Training mit Druck von der Schaumstoffrolle dazu beitragen, Triggerpunktschmerzen zu lindern, die häufig mit Nackenproblemen verbunden sind. Legen Sie die Schaumstoffrolle auf den Boden und legen Sie sich der Länge nach darauf. Legen Sie beide Hände auf Ihre Hüften und rollen Sie langsam von einer Seite zur anderen. Die Schaumstoffrolle sollte unter Ihrem Nacken und den Schultermuskeln rollen. 20 mal auf beide Seiten rollen.

Hantel Achselzucken

Laut der Harvard Medical School kann diese Widerstandsübung dazu beitragen, den Nacken zu stärken und den Nackenschmerzzyklus zu durchbrechen. Um diese Übung durchzuführen, stehen Sie mit schulterbreit auseinander stehenden Füßen aufrecht. Nehmen Sie eine Hantel in jede Hand und zucken Sie gleichzeitig mit den Schultern nach oben. Führen Sie diese Bewegung langsam aus und halten Sie drei Sekunden lang inne, bevor Sie Ihre Schultern entspannen. Mache drei Sätze mit 10 Wiederholungen.

Überlegungen

Laut MayoClinic.com können Übungen und Dehnungen Schmerzen lindern und zur Wiederherstellung der Mobilität beitragen, wenn ein Patient an einer degenerativen Bandscheibenerkrankung des Gebärmutterhalses leidet. Bewegung spielt auch eine wichtige Rolle beim Management und der Prävention von Verletzungen. Um jedoch zusätzliche Schäden zu vermeiden, muss dies vor Beginn eines Trainingsprogramms von Ihrem Arzt genehmigt werden.