Start Hautzustand Blasen Wie Fuß Blasen loswerden

Wie Fuß Blasen loswerden

0
Wie Fuß Blasen loswerden

Enge oder steife Schuhe, die an der Haut Ihrer Füße reiben, können schmerzhafte Blasen verursachen. In der Sports Injury Clinic wird erklärt, dass Blasen ein häufiges Problem sind, das durch Reibung verursacht wird und dazu führt, dass sich die äußere Hautschicht von den inneren Schichten löst. In diesem Fall füllt sich die Lücke zwischen den beiden Hautschichten mit Flüssigkeit. Um Ihre Füße von schmerzhaften Blasen zu befreien, müssen Sie Ihren Lebensstil ändern und Produkte verwenden, um den Druck auf die Haut zu lindern.

Schritt 1

Ziehen Sie Ihre Schuhe aus, sobald Sie vermuten, dass sich eine Blase bildet. Häufige Bereiche, in denen sich Fußblasen bilden können, befinden sich auf der Rückseite der Ferse und in allen Bereichen, in denen der Schuh an Ihrem Fuß reibt.

Schritt 2

Tragen Sie ein Stück Moleskin über die Fußblase auf. Das Moleskin-Tape hat auf der einen Seite eine Polsterung und auf der anderen Seite einen Kleber, der zwischen Ihrer wahren Haut und der Innenseite Ihres Schuhs liegt.

Schritt 3

Entfernen Sie jeden Abend das Moleskin-Klebeband, damit die Haut um die Fußblase atmen kann. Ersetzen Sie das Moleskin-Klebeband am Morgen, bevor Sie Ihre Schuhe anziehen.

Schritt 4

Wiederholen Sie den Vorgang täglich, bis sich die Fußblase aufgelöst hat. Nach dem Auflösen zieht die Flüssigkeit in der Blase in die Haut ein und die Haut liegt wie gewohnt flach und schmerzfrei auf.

Tipps

Wenn Sie kein Moleskin zur Verfügung haben, bestreichen Sie die Fußblase mit Vaseline. Moleskin ist in Apotheken und im medizinischen Bereich Ihres Lebensmittelladens erhältlich.

Warnung

Stechen Sie nicht in die Blisterpackung, um die Flüssigkeit zu entfernen. Durch das Durchstechen der Haut ist die Fußblase anfällig für Infektionen. Überprüfen Sie die Fußblase täglich auf Schwellungen, Rötungen oder starke Schmerzen, die auf eine Infektion hinweisen. Wenn Sie vermuten, dass Ihre Blase infiziert ist, suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Lesen Sie auch  Was sind die Behandlungen für Kleinkinder mit Blasen?